Notes/Domino 9 Überblick

IBM® Notes® und Domino® 9.0 Social Edition bieten wichtige neue Funktionen, die Sie beim Aufbau eines effektiveren Mitarbeiterstabs unterstützen. Sie integrieren soziale und geschäftliche Daten zur Einbindung von Know-how, zum Austausch und zur Gewinnung von Informationen sowie zur Optimierung von Entscheidungen:

  • Steigerung der Produktivität, da zur Ergreifung von Maßnahmen kein Wechsel zu anderen Anwendungen erforderlich ist.
  • Bereitstellung moderner und umfassender Funktionen für den Benutzer -- durch installierten Client, Browser oder ein Komplettsortiment an Mobilgeräten oder Tablets, mit bereits integriertem iOS und Android sowie neuer Unterstützung für Microsoft™ Windows™ Phone 8 und BlackBerry 10.
  • Führung Ihres Personals auf dem Weg zu einem Social Business und Bereitstellung sozialer Funktionen an jenen Standorten, die Endanwender für ihre Arbeit nutzen.
  • Direkter Zugriff auf Ihre Geschäftsanwendungen über das Internet mit dem IBM Notes Browser-Plug-in.
  • Einfachere und schnellere Integration, Entwicklung und Implementierung von Geschäftsanwendungen als je zuvor -- mit der Domino Unterstützung für SAML and Oauth.
  • Nutzung bestehender Investitionen in Anwendungen, um mühelos auf neue Ebenen der Integration zu erweitern.
  • Unterstützung des BYOD-Konzepts („Bring your own device“) durch die umfassendste mobile Kooperation von Unternehmen auf dem Markt -- diese unterstützt jetzt Apple iOS, Android und Symbian; wird auf Windows Phone 7.5 und 7.8, Windows Phone 8, Windows 8 Tablet RT und Pro sowie BlackBerry 10 und IBM i Server erweitert.
  • Erweiterte Unterstützung für die mobilen Anwendungen Notes Traveler Companion und Notes Traveler ToDo.

Überblick

IBM Notes und Domino vereinen Geschäftsanwendungen und soziale Kooperation. Sie stellen soziale Funktionen für Anwender bereit, wann und wo auch immer sie gerade arbeiten -- somit werden Geschäftsvorgänge beschleunigt, die Entscheidungsfindung optimiert und die Produktivität erhöht.

Mit dieser Komplettlösung können Endanwender praktisch überall und jederzeit effizient arbeiten -- die benötigten Personen und Informationen stehen dabei immer zur Verfügung.

IBM Notes und Domino Software ebnet Ihnen den Weg zu einem Social Business. IBM Notes und Domino 9.0 Social Edition bieten die folgenden Merkmale und Vorteile:

  • Mithilfe der zeitgemäßen, einfachen Benutzeroberfläche für kontextbezogene, soziale Kooperation mit Aktivitätslisten („Activity Streams“) können Sie inhalts- und ereignisbezogene Maßnahmen rasch ergreifen. „Embedded Experiences“ unterstützen Sie dabei, auf geschäftskritische Maßnahmen aus anderen Anwendungen zuzugreifen. Auf diese Weise wird die Kooperation in einen Kontext gesetzt und ermöglicht eine enge Integration mit iNotes®, Verbindungen, Notes, Anwendungsentwicklung (XPages) sowie Produkten und Services von Drittanbietern.
  • IBM Das Notes Browser-Plug-in ermöglicht eine rasche Bereitstellung von IBM Notes Anwendungen im Internet.
  • Die Software enthält einen Container mit sozialen Anwendungen, der auf dem OpenSocial-Standard zur Entwicklung wiederverwendbarer „Gadgets“ von IBM und Drittanbietern basiert.
  • Die branchenführende mobile Kooperation von Unternehmen mit Traveler-Updates umfasst eine Unterstützung für Microsoft Windows Phone 7.5, 7.8 und Windows Phone 8 sowie Windows 8 Tablet RT und Pro, BlackBerry 10 und IBM i Server.
  • Die Anwendungsentwicklung und -integration verläuft einfacher und schneller als je zuvor, mit Unterstützung von Domino für Security Assertion Markup Language (SAML) und Open Standard for Authorization (Oauth). XWork Server wurde mit umfassenderen und flexibleren Lizenzbedingungen aktualisiert; Domino Designer und XPages enthalten Neuerungen für bessere Notes, Web- und mobile Anwendungen.
  • Einfache und sichere Implementierung; Sie können wesentliche Fortschritte bei der Durchsetzung eines effizienteren und sozial orientierten Unternehmens erzielen; oder sich konservativer mit optionalen Implementierungsszenarien weiterentwickeln.
  • Die Software lässt sich mit IBM Connections 4 über Berechtigungen für Datei- und Profilanwendungen integrieren und über alle Clients, Browser und mobilen Geräte aufrufen.

Beschreibung

IBM Notes und Domino Software vereint soziale Kooperation und Geschäftsanwendungen in einer zentralen und benutzerfreundlichen Umgebung. Mit Just-in-time-Zugriff auf Anwendungen und E-Mails über eine breite Palette von Client-Geräten hinweg können sich Anwender mit IBM Notes und Domino Software das Know-how von Personen innerhalb und außerhalb des Unternehmens nutzbar machen.

Erweiterungen: IBM Notes

  • Auf URLs im Bearbeitungsmodus klicken
  • Posteingang nach Datum (heute, gestern, letzte Woche) gruppieren
  • Zugriff per Mausklick auf E-Mails, Kalender, Kontakte und mehr
  • Vertikale Kalenderansicht (zusätzliche Wochen)
  • Ansicht mit wöchentlichem Planer
  • Mac Cocoa-Unterstützung

IBM iNotes

  • Engere Portfolio-Integration
  • Vereinfachte Kalendereinträge
  • Verbesserter Terminplaner
  • Integration von OpenSocial-Gadgets
  • Erweiterbare Randleiste
  • Live Text
  • Verschieben von Ordnern
  • Sichere Anzeige von Anhängen mit IBM Docs

IBM Notes Browser-Plug-in

  • Für höhere Reichweite von Anwendungen konzipiert, die bisher nur für Benutzer von Notes verfügbar waren.
  • Eine leistungsstarke Ergänzung bestehender XPages-Funktionen.
  • Anwendungen lassen sich ohne Änderungen über einen Browser aufrufen.
  • Einfache Installation, vergleichbar mit Plug-ins hinsichtlich Größe, Implementierung und Konfiguration.
  • Kostenlose Berechtigung für Clients, die über aktive Berechtigungen für IBM Domino Collaboration Express® sowie eine IBM Domino Enterprise Client-Zugriffslizenz verfügen.
  • Domino Enterprise Client-Zugriffslizenz ist enthalten. Kunden von Domino Utility Server und Domino Utility Server Express mit aktiven Berechtigungen können Zugang zum Notes Browser-Plug-in mit Berechtigung für eine Domino Enterprise Client-Zugriffslizenz erhalten.

IBM Notes Domino V9.0 Social Edition

Wird folgende Verbesserungen enthalten:

  • Senkung der Gesamtbetriebskosten
  • Erhöhte Sicherheit
  • Infrastruktur für Social Business
  • Erweiterte Plattformunterstützung

Zu den erweiterten Funktionen gehören:

Senkung der Gesamtbetriebskosten durch:

  • Datenbankmanagementtools
  • NDS-Überwachung (NetWare Directory Services) für UNIX™
  • Prüfung der Servicequalität
  • Vereinfachtes Notes ID-Management über SAML-Unterstützung

Zu den erweiterten Sicherheitsfunktionen gehören:

  • SHA-Unterstützung (Secure Hash Algorithm 2) für Verschlüsselung
  • Transport Layer Security (TLS) über IBM
  • OAUTH Credential Store zur Unterstützung von Embedded Experiences

Die Plattformerweiterung setzt weiterhin auf Virtualisierung und Unterstützung der Windows 2012 64-Bit-Plattform

Infrastruktur für Social Business umfasst Single Sign-On (SSO) über SAML-Unterstützung für Zugang über Internet und Notes.

IBM Domino Designer V9.0 Social Edition

Zu den Verbesserungen der Anwendungsentwicklung bei Domino 9.0 Social Edition gehören:

  • Höhere Entwicklerproduktivität
  • Erweiterte Funktionen zur Erstellung von Webanwendungen
  • Verbesserte Programmierbarkeit durch Bereitstellung neuer APIs
  • Erweiterte Möglichkeiten zur Erstellung neuer Anwendungen bzw. Aktivierung bestehender Anwendungen
  • Unterstützung für Integration sozialer Services in gemeinsam genutzten Anwendungen

Verbesserungen:

  • Serverseitiger JavaScript-Debugger
  • XPages-Quellcode-Editor mit Content Assist
  • Neue Start- und Begrüßungsseite
  • Neuer XSP-Eigenschaften-Editor
  • Hyperlink-Navigation im Xpage-Quellcode-Editor mit Strg-Taste
  • Hover-Hilfe im XSP-Quellcode-Editor
  • XPages-Laufzeit
  • Integration von Notes und Domino 8.5.3 Upgrade-Pack 1
  • Dojo 1.7.2 mit verbesserter Unterstützung für mobile Webanwendungen
  • CKEditor 3.6.3 mit Unterstützung für iOS 5
  • Leistungsverbesserungen bei XPages in Notes Client (XpiNC)

IBM Notes Traveler

Notes Traveler V9.0 Social Edition unterstützt jetzt auch die To-do-Synchronisierung (bisher im Notes Traveler V8.5.3 Upgrade Pack 2 vorhanden) für Android- und Apple iOS-Geräte; des Weiteren Unterstützung von Windows Phone-Geräten, und aktualisierte Unterstützung für Betriebssysteme -- für eine besonders umfassende Liste unterstützter Mobilgeräte und Betriebssysteme, zur Förderung von BYOD-Angeboten („Bring your own Device“).

Zu den erweiterten Funktionen gehören:

Unterstützung von To-do-Synchronisierung für Notes Traveler für Android und Apple iOS:

  • Mit der neuen „To-do“-Anwendung im Notes Traveler auf Android- oder Apple iOS-Geräten können mobile Anwender bevorstehende Aufgaben („To-do's“) überprüfen, diese fertigstellen oder vollständig löschen, neue Aufgaben erstellen oder sie in Listen und Sync-Anhängen gruppieren.
  • Die erweiterte Unterstützung für Notes Traveler ToDo- und IBM Notes Traveler Companion Anwendungen ermöglicht eine standardmäßige PMR-Problemberichterstattung (Problem Management Record).

Aktualisierte Unterstützung für folgende Geräte:

  • Windows Phone 7.5, Windows Phone 7.8 und Windows Phone 8
  • Windows 8 Tablets RT und Pro
  • BlackBerry 10-Geräte lassen sich mit Traveler verbinden

Weitere Informationen über die IBM Notes Traveler 9.0-Unterstützung für Blackberry 10 und Windows 8 Tablets finden Sie in der Dokumentation von IBM Notes Traveler 9.0 unter
http://www.lotus.com/ldd/dominowiki.nsf

Aktualisierte Serverbetriebssystem-Unterstützung von Notes Traveler, zur Erweiterung der Auswahl und Flexibilität bei Installations- und Implementierungsoptionen:

Notes Traveler unterstützt jetzt diese zusätzlichen Betriebssysteme:

  • IBM i
  • Windows Server 2012
  • Red Hat Linux™ 6 im 64-Bit-Modus
  • SUSE Linux 11 im 64-Bit-Modus

Die Unterstützung für Red Hat 5 und SUSE 10 wurde aufgehoben, da diese Betriebssystemversionen im Domino 9 Server nicht unterstützt werden.

Die Unterstützung von Red Hat Linux 5 und SUSE Linux 10 wurde aufgehoben. Diese Betriebssystemversionen werden im Domino 9 Server nicht unterstützt.

IBM Enterprise Integrator für Domino V9.0

Der IBM Enterprise Integrator für Domino ist ein serverbasiertes Datenzugriffstool, das eine auf Unternehmen abgestimmte Datenübertragung und Synchronisierung zwischen IBM Domino und unterstützten externen Systemen ermöglicht. Die integrierte „Point-and-click“-Benutzerfreundlichkeit ermöglicht Ihnen zudem einen Echtzeitzugriff aus IBM Domino Anwendungen zu Datenquellen wie IBM DB2 Universal Database™, Oracle, SAP, Microsoft SQL Server, Sybase usw.

Zu den erweiterten Funktionen gehören:

  • Unterstützung von Microsoft SQL Server 2012
  • Aktualisierte ODBC-Treiber für IBM DataDirect ODBC Drivers 7.0 for Domino

IBM Lizenz- und Berechtigungsupdates bei Notes und Domino

  • Alle Clients mit aktiver Berechtigung für IBM Domino Collaboration Express erhalten nun Zugang zum IBM Domino Designer V9.0.
  • IBM Berechtigungen für Tivoli® Directory Integrator und IBM Mobile Connect wurden nun auf die neueste Version aktualisiert.
  • IBM WebSphere® Edge-Komponenten können nun mit der enthaltenen Berechtigung für WebSphere Application Server Network Deployment verwendet werden.

Notes/Domino 9 erscheint am 21.März in englischer Sprache, die deutsche Version erscheint ca. 4 Wochen später.

Quelle IBM https://collaboration.euluc.com/blogs/lotusgermany/entry/ibm_notes_und_domino_9_0_social_edition_ebnen_ihnen_den_weg_zu_einem_social_business?lang=de_de

Lutz Geschinsky | 23. September 2019 18:47:29 | Kommentare (0) | Permanent Link

Archiv

September 2019 (4)
Mai 2019 (4)
April 2019 (4)
März 2019 (1)
Februar 2019 (5)
Januar 2019 (3)
Dezember 2018 (6)
November 2018 (3)
Oktober 2018 (8)
September 2018 (4)
August 2018 (4)
Juli 2018 (5)
Juni 2018 (4)
Mai 2018 (3)
April 2018 (2)
März 2018 (3)
Februar 2018 (9)
Januar 2018 (7)
Dezember 2017 (4)
November 2017 (3)
Oktober 2017 (5)
September 2017 (8)
August 2017 (10)
Juli 2017 (4)
Juni 2017 (6)
Mai 2017 (12)
April 2017 (6)
März 2017 (13)
Februar 2017 (6)
Januar 2017 (13)
Dezember 2016 (11)
November 2016 (9)
Oktober 2016 (7)
September 2016 (9)
August 2016 (7)
Juli 2016 (8)
Juni 2016 (3)
Mai 2016 (6)
April 2016 (7)
März 2016 (7)
Februar 2016 (9)
Januar 2016 (9)
Dezember 2015 (8)
November 2015 (9)
Oktober 2015 (13)
September 2015 (10)
August 2015 (8)
Juli 2015 (6)
Juni 2015 (12)
Mai 2015 (14)
April 2015 (10)
März 2015 (10)
Februar 2015 (12)
Januar 2015 (14)
Dezember 2014 (14)
November 2014 (15)
Oktober 2014 (10)
September 2014 (8)
August 2014 (9)
Juli 2014 (21)
Juni 2014 (9)
Mai 2014 (13)
April 2014 (9)
März 2014 (10)
Februar 2014 (12)
Januar 2014 (3)
Dezember 2013 (5)
November 2013 (3)
Oktober 2013 (6)
September 2013 (6)
August 2013 (1)
Juli 2013 (9)
Juni 2013 (2)
Mai 2013 (2)
April 2013 (12)
März 2013 (11)
Februar 2013 (7)
Januar 2013 (10)
Dezember 2012 (11)
November 2012 (9)
Oktober 2012 (5)
September 2012 (11)
August 2012 (9)
Juli 2012 (5)
Juni 2012 (3)
Mai 2012 (12)
April 2012 (3)
März 2012 (8)
Februar 2012 (5)
Januar 2012 (13)
Dezember 2011 (5)
November 2011 (12)
Oktober 2011 (6)
September 2011 (11)
August 2011 (6)
Juli 2011 (10)
Juni 2011 (8)
Mai 2011 (7)
April 2011 (8)
März 2011 (12)
Februar 2011 (7)
Januar 2011 (2)
Dezember 2010 (9)
November 2010 (4)
Oktober 2010 (9)
September 2010 (5)
August 2010 (6)
Juli 2010 (5)
Juni 2010 (6)
Mai 2010 (2)
April 2010 (4)
März 2010 (7)
Februar 2010 (5)
Januar 2010 (6)
Dezember 2009 (1)
November 2009 (7)
Oktober 2009 (2)
August 2009 (1)
Juni 2009 (4)
Mai 2009 (3)
April 2009 (1)
März 2009 (1)
Februar 2009 (1)
Januar 2009 (5)
Dezember 2008 (2)
November 2008 (4)
Oktober 2008 (9)
September 2008 (2)
Juni 2008 (2)
Mai 2008 (6)
April 2008 (4)
März 2008 (6)
Januar 2008 (7)
November 2007 (3)
Oktober 2007 (2)
September 2007 (2)
Juni 2007 (2)
Mai 2007 (1)
April 2007 (5)
Februar 2007 (4)
Januar 2007 (2)
Dezember 2006 (2)
November 2006 (5)