Search 

Tags 

    Categories 

    Archives 

    Nach ein paar Tagen Entwicklung haben wir ein kleines Zusatzmodul erstellt.
    Nun kann man einfach mit seinem Mobiltelefon eine Scanapp nutzen, eine Visitenkarte scannen, den Kontakt kurz prüfen und diesen per Mail als vCard an unser CRM senden.
    Es werden automatisch Adressen angelegt, insofern nicht vorhanden. Dh. Es wird nach Dubletten gesucht und geprüft, ob Firma oder Ansprechpartner bereits vorhanden sind.
    Adresserfassung erfolgt somit in Bruchteilen der Zeit, die man vorher verwendet hat.

    Lutz Geschinsky | September 26th, 2017 14:18:43 | Comments (0) | Permanent Link

    IBM hat einen neuen Fix zum Featurepack 9 bereitgestellt, diesen finden Sie auf unserem FTP-Server sowie bei der IBM im dem Supportportal siehe Link

    Folgende Fehler werden mit dem Fix behoben:

    KBRNAQKKK9
    Domino agents crash in the backend in FP8 with a memory overwrite
    JCARAQSJB6
    SMTP regression issue in Domino 9.0.1FP9 can cause malformed headers & prevent Internet mail delivery with SMTPVerifyAuthenticatedSender=1 (technote 2008327)


    Lutz Geschinsky | September 18th, 2017 10:29:28 | Comments (0) | Permanent Link

    IBM hat heute angekündigt, den IBM Domino Community Server zu Test - und Nichtproduktiveinsatz kostenfrei in einer
    "nonwarranted license option" Version ausschließlich in Englisch zur Verfügung zu stellen.
    Den Server kann man sich auf der
    IBM developerWorks® - Webseite herunterladen. Den kompletten Artikel finden Sie hier.
    IBM hat weiterhin angekündigt, im nächsten Featurepack die Unterstützung von Domino in Docker Containern zu etablieren.

    Lutz Geschinsky | September 12th, 2017 15:13:31 | Comments (0) | Permanent Link

    In der deutschen Maildatenbankschablone IBM Notes 9.0.1 Deutsch kann es vorkommen, dass beim Wechsel auf die Ansicht Entwürfe eine Fehlermeldung erzeugt wird.
    Not a sub or function name: MARKMESSAGEFORFOLLOWUP.

    Image:Tipp: Fehler in Entwürfe Ansicht

    Ursache ist das doppelte Vorkommen der Gemeinsamen Aktionen, einmal mit Aktionen und einmal ohne. Die obere Leiste einfach löschen und dann Gestaltung auf alle Maildatenbanken vererben.

    Image:Tipp: Fehler in Entwürfe Ansicht

    Lutz Geschinsky | September 11th, 2017 13:13:53 | Comments (0) | Permanent Link

    IBM hat die einen neuen Fix für IBM Notes Traveler bereitgestellt, Version 9.0.1.19.
    Die Neuigkeiten:

    • Mit der neuen Version wird auch MS SQL Server 2016 Enterprise Edition unterstützt
    • aktualisierte ANPS Zertifikate mit Gültigkeit 01.08.2018
    • Verbesserungen im Feature "Run as User"

    Lutz Geschinsky | September 6th, 2017 21:54:59 | Comments (0) | Permanent Link

    Neue Features in IBM Domino® 9.0.1 Social Edition Feature Pack 9
    Die Dokumentation in der Knowledgebase wird bei der Auslieferung der Version  9.0.1 FP9 aktualisiert werden.

    • Databanken und Ansichten werden nun schneller geöffnet in Umgebungen, in denen Transaktionsprotokollierung genutzt wird.
      Datenbanken sollen laut Beschreibung nun schneller öffnen in Datenbanken, in denen sich viele Dokumente befinden.
    • Enabling and managing inline view indexing
      Ein Ansichtsindex ist ein internes Dateisystem welches Notes® verwendet, um eine Liste von Dokumenten in einer Datenbankansicht oder in einem Ordner darzustellen. Per Vorgabe werden diese auf einem Server anhand periodischer Intervalle aktualisiert.
      Um einen Ansichtsindex unmittelbar nach Aktualisierung von Dokumenten auszulösen, kann nun der Administrator ein sogenanntes "inline view indexing" einstellen.
      Damit ist eine wichtige Ansicht in einer Datenbank immer aktuell für die Anwender. Die Anzeige der Ansicht wird permanent nach Dokumentänderungen aktualisiert.
      Siehe
      Beschreibung für Aktivieren des inline indexing  
    • Aktualisierung der in IBM Notes / IBM Domino integrierten JVM von 1.6 nach Java 1.8 SR4 FP5.  
    • Erweiterung des Agentmanagers
      Enhancement Request To Be Able To Increase The Amgr Queue Beyond 100 (SPR #RSTNA4SL7C APARID: LO87242)
      The Agent Manager's Eligible queue is now able to change from the lowest value possible at 100, to 255 which is the highest value possible via an INI AMGRMaxQueue.

    Aussichten auf FP 10 Docker Support für IBM Domino Plattform siehe
    Link

    Neue Features in IBM Notes® 9.0.1 Social Edition Feature Pack 9
    • Hochauflösende Bildschirme und Displays werden besser unterstützt, MS Surface Benutzer sollten unbedingt an einen Update denken!
    • Namenssuche wurde verbessert.
      Die Suche nach einem Adressaten in einer Mail bzw. die Adresssuche wurde optimiert. allerdings benötigt jeder Anwender ein Update der names.nsf lokal auf Basis der neuen Schablone pernames.ntf (Template der persönlichen Kontakte) der Version 9.0.1 FP9 sowie einen Eintrag in der Notes.ini AllowWildcardLookup=1.
    • Verbesserte Unterstützung von Schriftarten in Notesclients
      Der in Notes integrierte Browser muss deaktiviert sein. Lotus Notes Basiseinstellung "Eingebetteten Browser für MIME - Mails deaktivieren" (notes.ini -Eintrag BrowserRenderDisable=1 )
      Damit sollen nun "sans serif" - Schriftarten besser im Notesclient abgebildet werden können.
    • Verbessertes Handling von sogenannten "non-English" Zeichen in Internetmails.
      Notes und Domino unterstützen nun den als RFC2231 definierten Standard.

    Vor der Version FP9 musste in der Weilgut Anwendung eine spezielle Darstellung zur Anpassung an hochauflösende Bildschirme eingestellt werden.
    Diese Darstellungsvarianten können nach Installation FP9 deaktiviert werden.

    Image:IBM Domino/IBM Notes - Neues im Featurepack 9

    Lutz Geschinsky | September 4th, 2017 15:38:49 | Comments (0) | Permanent Link

    Zusätzlich zu den neuen Funktionen im Notes Client wie der besseren Darstellung auf hochauflösenden Displays wurden einige Sicherheitslücken im Notes Client geschlossen, den Update auf die aktuelle Version Feature Pack 9 kann man daher nur wärmstens empfehlen.
    Nähere Informationen zu den verschiedenen Sicherheitslücken erhaltet ihr unter den folgenden Links:


    Weitere Informationen dazu finden Sie auch im Supportportal der IBM
    IBM Notes 9.0.1 FP9
    IBM Notes 9.0.1 64-bit Mac IF11

    Bezüglich der Serverversion Feature Pack 9 gibt es da einige kleinere Probleme beim SMPT-Empfang. Im Mailadressaten (bspw. "Mustermann, Klaus" eingebaute Trennzeichen wie Komma können zu einem Problem führen.
    Siehe nähere Infos im Blog.

    Dazu soll es wohl bald einen Hotfix bzw. eine mögliche Einstellung geben wie das
    • Entfernen des notes.ini Eintrages SMTPVerifyAuthenticatedSender=1 oder
    • Hinzufügen von RFC822StripUnquotedDelimiters=1.

    Lutz Geschinsky | September 4th, 2017 15:04:46 | Comments (0) | Permanent Link

    IBM stellt eine neue Version bzw. ein Update für IBM Verse on Premises zur Verfügung.
    Darin enthalten sind die folgenden Neuerungen

    • Kalender Eingangsordner: Kalendereinträge in einer eigenen Ansicht einsehen und verwalten.
    • Vorschau von Anhängen in Mails ! Dieses Feature finden wir besonders wichtig in Bezug auf Virenschutz und Malware! Siehe Link
    • Erweiterbarkeit: IBM Verse on Premises wird nun leichter anpassbar! Es können neue Erweiterungen & Aktionen entwickelt und angewandt werden. Außerdem kann man IBM Verse on Premises nun leichter integrieren.
    • Passwort Synchronisation: Es erfolgt eine Passwortabfrage, wenn verschlüsselte E-Mails empfangen werden und das Notes-Passwort wird abgefragt, wenn das eingegebene Passwort nicht dem HTTP-Passwort entspricht.
    • Dateien und Profile aus IBM Connections V6 werden unterstützt.
    Als Voraussetzung für IBM VOP 1.0.2 muss das aktuelle Feature Pack 9 von Domino installiert sein.
    Den Download finden Sie auf unserem ftp-Server oder bei
    IBM
    Quelle :
    IBM Europe Software Announcement ZP17-0452

    Lutz Geschinsky | August 29th, 2017 17:21:23 | Comments (0) | Permanent Link

    Fehlerbeschreibung Single Sign On arbeitet nach Update auf Notes 9.0.1 FP 8 nicht wie gewohnt.

    Folgender Eintrag in der Windows Registry ist die Ursache:


    Falsch

    Pfad: [HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Control \ NetworkProvider \ Order]

    Wert: "ProviderOrder" = "RDPNP, LanmanWorkstation, WebClient, PssoCM32, npnotes"

    Richtig

    Pfad: [HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Control \ NetworkProvider \ Order]

    Wert: "ProviderOrder" = "RDPNP, LanmanWorkstation, WebClient, npnotes, PssoCM32"


    Nach Änderung des Parameters arbeitet das Notes Single Logon wie gewohnt.
    Quelle:
    IBM Support

    Image:IBM Fehler bei Single Sign On mit Windows 10 und IBM Notes 9.0.1 FP8

    Lutz Geschinsky | August 28th, 2017 19:13:32 | Comments (0) | Permanent Link

    Ein neuer Fix wurde von IBM für Mac Benutzer für die Version 9.0.1 64 bit bereitgestellt.
    Sie können diesen im ftp-Bereich oder bei IBM herunterladen. Folgende Korrekturen siehe Link.

    Lutz Geschinsky | August 25th, 2017 21:29:07 | Comments (0) | Permanent Link

    IBM hat das nächste Featurepack für Notes und Domino 9.0.1 bereitgestellt.
    Die Besitzer hoch auflösender Bildschirme werden sich freuen, die Bilder, Ikons und Rahmen werden nun auch mit dem Notesclient korrekt skaliert.
    Den Download finden Sie auf unserer ftp-Seite oder bei IBM

    Informationen zum Feature Pack 9 finden Sie hier

    Lutz Geschinsky | August 18th, 2017 20:08:22 | Comments (0) | Permanent Link

    Die Datei Cache.NDK enthält beim Notesclient Designelemente, die beim Anwender aus den Anwendungsdatenbanken zwischengelagert werden für den schnellen Zugriff bei der nächsten Verwendung.
    Bei Fehlern und merkwürdigem Verhalten des Clients löscht man (ich nicht) gern die Datenbank oder die dort enthaltenen Elemente, aber dies ist eigentlich nur manchmal notwendig und nur für den Notfall zu empfehlen
    Eigentlich sollte man die Cache.ndk Größe je nach Nutzung von Anwendungen zwischen 100 und 200 Mbyte einstellen, Damit sollte dann der Zugriff beim Öffnen von Anwendungen beschleunigt werden.

    Image:Tipp: Cache.NDK Performance verbessern durch Behalten statt Löschen

    Siehe auch: IBM Notes Performance Boost - Reloaded (DEV-1185)

    Lutz Geschinsky | August 14th, 2017 17:36:02 | Comments (0) | Permanent Link

    Die IBM® SDK Java™ Technology Edition Version 6 SR16FP41  und Version 8 SR4FP1 weisen leider mehrere Schwachstellen auf.
    Dazu hat IBM zwei Technotes veröffentlicht.

    Technote 2005160: für IBM Domino
    Technote 2005255: für IBM Notes

    Es sind dabei aktuelle und ältere Versionen betroffen:

    • der Notes Standard Client in den Versionen 9.0.1 bis 9.0.1 FP8 IF1 und 8.5.3 bis 8.5.3 FP6 IF14
    • der Domino Server in den Versionen 9.0.1 bis 9.0.1 FP8 IF4 und 8.5.3 bis 8.5.3 FP6 IF18
    • alle 9.0.x, 9.0, 8.5.x und 8.5 Releases von IBM Domino und IBM Notes vor den oben aufgeführten

    Die Installationspakete, die IBM bereitgestellt hat, liegen bei uns auf dem ftp Server:
    9.0.1.8 Designer Client JVM Patch Exe
    9.0.1.8 Client Server JVM Patch Exe

    Lutz Geschinsky | August 10th, 2017 17:52:25 | Comments (0) | Permanent Link

    Was muss man einstellen, um Mails an Lastname@domain.de zu verhindern, bspw. um Mails nur an definierte Internet-Mailadressen zuzulassen und SPAM zu verhindern.
    Dies ist in der folgenden Technote beschrieben.

    Um das Problem zu beheben, muss das Feld "Address Lookup" in den Einstellungen im Konfigurationsdokument des Mailservers, Reiter "Router/SMTP, Basics" geändert werden.
    Um unterschiedliche Internetmailadressen bspw. vorname.nachname@weilgut.de und vorname.nachname@mindplan.de  für einen Benutzer festzulegen, müssen diese im Benutzernamensfeld registriert werden, sonst werden Mails nicht zugestellt.
    Dies bedeutet etwas Aufwand für die Administration.

    Image:Tipp: Einstellungen um Mails an Lastname@domain.de zu verhindern

    Lutz Geschinsky | August 9th, 2017 10:49:29 | Comments (0) | Permanent Link

    Die IBM Notes Datenbankgröße war zu Beginn der Version 3 und 4 auf 1 GB beschränkt, dann auf 4 GB und mit den neueren Versionen und Anforderungen wuchsen Datenbanken bis maximal 64 GB. Durch die Einführung des DAOS Domino Attachment und Object Service, der Auslagerung der Dateianhänge außerhalb der NSF-Datei nahm die Flexibilität der Applikationen zu. Teilweise haben wir in einigen Dokumentendatenbanken und CMS Systemen weit über 150 GB.
    Mit der Möglichkeit der Auslagerung der Speicherung von Ansichtsindizes der Datenbanken wird die eigentliche NSF-Datei im physischen Speicherbedarf kleiner. Das sind gute Neuigkeiten. Die Auslagerung erfolgt in sogenannte .NDX-Dateien.
    Eine technische Dokumentation zeigt, dass die Grenzen für die Zukunft der Domino - Umgebungen somit erweitert werden.

    Anbei ein Link zur technischen Dokumentation --> IBM Knowledge Center - Moving views out of databases

    Offizielles Statement der IBM zur .NDX Indexdateigröße:


    ".NDX-Dateien haben ein Limit von 1 TB. Der tatsächliche Wert, wie groß die Ansichten werden können, basiert auf der Reaktionsfähigkeit der Anwendung oder wenn irgendwelche anderen Grenzen erreicht werden, bevor die 1 TB .NDX-Dateigröße erreicht ist."


    Dies ist ab dem IBM Domino 9.0.1 Feature Pack 8 verfügbar und ab 9.0.1 FP 8 IF 1 verwendbar. Ansonsten ist mit Einbußen in der Performance zu rechnen.

    Lutz Geschinsky | August 3rd, 2017 20:58:43 | Comments (0) | Permanent Link

    Ein neuer Interim Fix 4 für Domino 9.0.1 FP8 behebt einen von IBM als sicherheitskritisch eingestuften Fehler.  
    Siehe: Interim Fixes & JVM patches for 9.0.1.x

    Download bei IBM

    Interim Fix 4
    for Domino 9.0.1 Feature Pack 8
    Software Problem Report ID:SVROAPERX2
    Fix a potential memory corruption issue.



    Auch für die JVM, die in Feature Pack 8 erneuert wurde, stellt IBM einen Fix für alle Server und IBM Notes Clients bereit.
    Die Fixes befinden sich auf unserer ftp-Seite sowie bei IBM .

    Lutz Geschinsky | July 31st, 2017 17:52:30 | Comments (0) | Permanent Link

    Einige Java Applikationen können in Verbindung mit IBM Notes 9.0.1 FP8 zu Problemen führen. Dh. die Applikationen laufen nicht korrekt innerhalb von IBM Notes.
    Es führt beispielsweise bei der JAVA Methode "getAttachment" zu Ausnahmefehlern.
    Die Details dazu finden Sie unter folgendem Link bei der IBM.

    Eine zusätzliche Zeile in der Datei "jvm.properties" beim Notes Client soll Abhilfe schaffen.
    Verzeichnis ..\IBM\Notes\framework\rcp\deploy

    vmarg.Xjitexclude=-Xjit:exclude={lotus/domino/local/Session.FindOrCreate(*},dontInline={lotus/domino/local/Session.FindOrCreate(*}

    Folgende Fehlermeldungen können auftreten:

    java.lang.ClassCastException: lotus.domino.local.EmbeddedObject incompatible with lotus.domino.local.Session
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Document.getAttachment(Unknown Source)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    lotus.domino.local.Database incompatible with lotus.domino.local.Session
    java.lang.ClassCastException: lotus.domino.local.Database incompatible with lotus.domino.local.Session
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Document.getParentDatabase(Unknown Source)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    lotus.domino.local.RichTextItem incompatible with lotus.domino.local.Session
    java.lang.ClassCastException: lotus.domino.local.RichTextItem incompatible with lotus.domino.local.Session
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Document.getItems(Unknown Source)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    java.lang.ClassCastException: lotus.domino.local.Item incompatible with lotus.domino.local.Session
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Session.FindOrCreate(Unknown Source)
    at lotus.domino.local.Document.getItems(Unknown Source)

    Das Problem soll außerdem im kommenden Feature Pack 9 gefixt werden.

    Lutz Geschinsky | July 31st, 2017 12:13:49 | Comments (0) | Permanent Link

    Haben Sie immer wieder neue Abstürze auf einem PC trotz aktueller Version? Dann sollten sie den entsprechenden Update von Microsoft manuell installieren.

    Anbei der Link:
    2017-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 (KB4022716)

    Mittlerweile wurde dieser Fix ersetzt :
    2017-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 (KB4025342)

    Lutz Geschinsky | July 6th, 2017 12:02:05 | Comments (0) | Permanent Link

    Um Enterprise Mobile Management (EMM) Plattformen mit IBM Verse Mobile App zu nutzen, musste man bisher einigen Aufwand erbringen.
    Die beiden großen Betriebssystemanbieter Google und Apple haben diese Limitierungen vor einiger Zeit erkannt und haben begonnen entsprechende Managementfunktionen direkt in ihre Betriebssysteme einzubauen.

    Darum plant IBM auch zukünftig mehr in Richtung der nativen Management Frameworks der Betriebssysteme zu gehen, anstatt den Weg der eingebundenen SDKs oder dem Einpacken der Verse App.
    Das geschieht durch die Implementierung von AppConfig für Verse iOS und Android for Work (neuer Name: Android Enterprise) für die Verse App auf Android.

    Da AppConfig und Android for Work die nativen iOS und Android Management Frameworks nutzen, ist eine viel flexiblere Konfiguration und damit auch mehr Nutzen für die Anwender möglich. Für die Verse App bedeutet das auch, dass sie zukünftig bei Betriebssystem-Upgrades von Anfang an mitspielt – ohne Zeitverzögerungen.

    Ähnlich wie auf der Android-Seite erlaubt AppConfig die Reduzierung auf nur noch eine einzige Variante der Verse iOS App, die dann „out-of-the-Box“ mit verschiedensten EMM Lösungen zusammen arbeitet. Die Nutzung dieses Industriestandards durch immer mehr App-Anbieter dürfte das Leben der Systemadmins in den Unternehmen deutlich erleichtern und erfordert auch auf Herstellerseite geringere Aufwände – eine Win-Win Situation.

    Quelle: DNUG - Die IBM Verse App unterstützt immer mehr Mobile Device Management Systeme

    Nadine Holler | June 28th, 2017 21:29:11 | Comments (0) | Permanent Link

    Microsoft hat gestern ein neues kumulatives Update geliefert. Erste Updates haben gezeigt, dass Notes nicht mehr mit Bluescreen abstürzte.

    2017-06 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 für x64-basierte Systeme (KB4022716)

    Das wurde u.a. gepatched:
    Addressed issue (Error 0x7F) with Windows Forms (WinForms) that causes the system to crash after upgrading to the Creators Update.

    Lutz Geschinsky | June 28th, 2017 12:22:58 | Comments (0) | Permanent Link